Messtechnik
Koaxiale Systeme
Haustechnik

Die Firma Tomek GmbH ist als österreichisches Unternehmen seit 1978 im Bereich industrielle Elektronik tätig. Von Beginn an beschäftigte sich unsere Organisation mit industrieller Messtechnik, welche im Laufe der Jahre ständig ausgebaut wurde. Seit 1985 ist unser Unternehmen auch im Bereich Übertragungstechnik koaxiale Systeme am Markt präsent. Dieser Produktbereich hat sich durch den rasant wachsenden Telekommunikationsmarkt zu einem starken Umsatzträger für Tomek entwickelt. Im Jahr 2006 hat sich unsere Organisation um den Bereich Haustechnik erweitert. 

Durch unseren gezielten Produktmix können wir in unseren Vertriebsbereichen Komplettlösungen anbieten die genau den Anforderungen unserer Kunden entsprechen. Um unser Produktportfolio komplett abzurunden sind wir seit 2010 auch mit dem Vertrieb von Industrieprodukten tätig. Dank unserer schlanken, kundenorientierten Vertriebsorganisation sind wir in der Lage, rasch auf alle auftretenden Kundenbedürfnisse zu reagieren. 

Wir freuen uns auch in Zukunft gemeinsam mit Ihnen gezielte Lösungen zu erarbeiten. 

Tomek Gebäude

 

40 Jahre Tomek GmbH – Eine Erfolgsgeschichte seit 1978:

1978

Ludwig Tomek, geboren und aufgewachsen in Wien, ging Ende der 1960er Jahre in die Schweiz und gründete nahe der Stadt Zug, die Firma Herren AG. Neben anderen Produkten wurden Analoganzeiger und Wandler verkauft. Einige Jahre später startete Herr Tomek, gemeinsam mit einem Partner, den Vertrieb dieser Produkte auch in Österreich. Die Personengesellschaft, mit einem kleinen Verkaufslokal in der Margaretenstraße in Wien, arbeitete erfolgreich und konnte mit einem namhaften Schaltschrankbauer rasch einen sehr wichtigen Kunden gewinnen.

Am 22. September 1978 wurde die TOMEK GmbH ins Firmenbuch eingetragen. Die erste Firmenadresse war die Ägidigasse 20, in der Nähe des Westbahnhofes im sechsten Wiener Gemeindebezirk.

Tomek Geschäft 1978

1980>

Unsere Vertriebsstrategie war auf klassische Werksvertretungen verschiedener Hersteller aufgebaut. Laufend wurden weitere Produzenten ins
Vertriebsprogramm aufgenommen. Mit Geräten wie Speicheroszilloskopen, Messwertschreibern u.v.a. konnten neue Marktsegmente erschlossen werden.

Alfred Brandstetter trat 1980 als Gesellschafter in die Firma Tomek ein. Er wurde 1985 zum Geschäftsführer bestellt, in dieser Funktion ist er bis heute tätig.

Parallel zum Vertriebsgeschäft wurde zu Beginn der 80er Jahre die Entwicklung eines innovativen Produktes, dem Lötroboter „Memosold82“, vorangetrieben. Wir bewarben dieses Produkt bei Ausstellungen bzw. Messen in Europa, in den USA (Los Angeles) und Japan (Kobe). Mit dem Innovationspreis 1983 der Wiener Handelskammer samt Innovationsausstellung am Wiener Graben, bekamen wir Anerkennung und Beachtung.

Lötroboter

1985>

1985 wurde mit der Übernahme einer weiteren Werksvertretung eine maßgebliche Entscheidung getroffen. Neue Vertriebszweige, unter anderem für koaxiale Produkte, entstanden. Mit 1985 startete auch unsere Exporttätigkeit, hauptsächlich koaxiale Produkte wurden nach Jugoslawien, Ungarn und später auch in die Tschechoslowakei exportiert.

Diese Übernahme erforderte eine Aufstockung des Personals, der Arbeitsfläche und technischer Investitionen. Ein erstes Telefax wurde angeschafft und die PC unterstützende Auftragsbearbeitung eingeführt. Man fand eine neue Niederlassung in Form eines Einfamilienhauses am südlichen Stadtrand von Wien, in der Don-Bosco-­Gasse 32. Lager und Werkstätte waren in einer angemieteten Halle in der Nähe untergebracht.

Tomek Gebäude 1982-1988

1988>

1988 wurde der Bezug unseres eigenen Firmengebäudes realisiert. Etwa 330 m² Lager, ca. 60 m² Werkstätte und ca. 400 m² Bürofläche stehen bis heute zur Verfügung.

Die ursprünglich blaue Logo Farbe wurde auf das bis heute bestehende Orange geändert.

1989 wurde die erste Messtechnik-Messe im Austria-Center veranstaltet, bei welcher wir eine der 32 teilnehmenden Firmen waren. Weitere Messeauftritte in Wien, aber auch in Salzburg, Linz, Graz, Prag, Budapest und Laibach folgten.

Firmengebäude 2000

1995>

Zu Beginn der 90er Jahre waren wir mit dem Vertrieb von Fiberoptik Produkten und unterbrechungsfreien Stromversorgungen sehr erfolgreich. Mit 25 Angestellten hatten wir den höchsten Personalstand seit Bestehen des Unternehmens erreicht.

Mit dem Aufbau der privaten mobilen Kommunikationsnetze (z.B. GSM), begann Mitte der 90er Jahre, der Vertriebsbereich Koaxialtechnik seine Umsätze zu steigern. Neue Vertretungen wurden übernommen. Damit konnte unseren Kunden eine komplette Produktlösung angeboten werden.

Im Vertriebsbereich Messtechnik wurden die bis dahin wichtigsten Produkte wie Analoganzeiger und Messwertumformer durch neue Multi­funktions­messgeräte langsam aber entscheidend verdrängt.

Antennenmast

2000>

Im Jahre 2000 kam es zum Ende der Zusammenarbeit mit einem unserer Hauptlieferanten. Es gelang rasch, nahezu alle fehlenden Produkte im Bereich Koaxialtechnik zu ersetzen und neue, treue Lieferpartner zu finden.

Mit der Schweiz wurde ein weiteres Exportland für die Koaxialtechnik erschlossen, eine Erfolgsgeschichte, welche bis heute anhält.

Die Produktpalette wurde stetig mit Repeatern, Antennen, Stromversorgungsgehäusen, usw. ausgebaut. Dies führte im Jahr 2007, mit 16,6 Millionen Euro, zum höchsten Umsatz der Firmengeschichte.

Damit wurde die bereits in den 90er Jahren begonnene Änderung der Vertriebsstrategie, von reinen Werksvertretungen hin zum Anbieter von kundenspezifischen Lösungen, weiter fortgeführt.

Tomek Logo

2006>

2006 wurde mit Unterstützung von Herrn Tomek eine Vertretung für Temperaturregler übernommen und damit eine neue Vertriebsgruppe Haustechnik gegründet.

In den letzten Jahren waren ständige Vertriebsanpassungen auf der Lieferanten- und Kundenseite notwendig, um den Markterfordernissen folgen zu können.
Man bot verstärkt komplexe Fertigungen von konfektionierten Kabeln, Subsystemen bis hin zu fertigen Produkten an. Mess-Dienstleistungen wurden ein weiteres Standbein, für passive Intermodulations Messungen gilt die Firma Tomek als der Experte für dieses Thema.

Mastmontage

2012>

Zu den traurigen Ereignissen in der Firmengeschichte gehört das Ableben des Firmengründers Ludwig Tomek, 2012.

Stolz ist das Unternehmen auf seine langjährigen, herausragenden Mitarbeiter. Einige Kolleginnen und Kollegen sind bereits seit mehr als 25 Jahren im Unternehmen beschäftigt.

Ludwig Tomek

2018>

Trotzt ständig wechselnder Rahmenbedingungen in einem hoch kompetitiven Umfeld gelingt es, dank dem Einsatz und Wissen der Mitarbeiter, sowie der Unterstützung unserer Lieferpartner, die bestehenden Geschäfte weiter auszubauen, neue Vertriebsmöglichkeiten zu finden, zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.

An Ideen und Vorhaben fehlt es nicht und damit kann das Unternehmen sehr positiv in die Zukunft blicken.

Wir danken allen Mitarbeitern für ihre herausragende Arbeit, danke an unsere Lieferanten für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit. Vor allem danke an unsere Kunden, die all das ermöglichen und uns die Gelegenheit geben, für sie tätig zu sein.

Das neue Tomek-Logo 2018

Nach oben
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.